Entspannungsverfahren


Entspannungsverfahren sind übende Verfahren, mit deren Hilfe körperliche und geistige Anspannung oder Erregung vermindert werden kann.

Innerlich getrieben, überreizt und erschöpft suchen mehr und mehr Menschen nach wirksamen Methoden inneren Ausgleichs.

Finden Sie zurück zu Gelassenheit, Zufriedenheit und Wohlbefinden.


Entspannungsverfahren

für Erwachsene und Kinder,

in Einzelsitzungen oder in Gruppen

 

Autogenes Training nach Schulz
Progressive Muskelentspannung (PMR) nach Jacobson

angewandte Kurzentspannung nach Benson

Training der Konzentration und Wahrnehmung

Atemlenkung
Achtsamkeits-Meditation 

Mentales Training

Zeit- und Selbstmanagement

Chakren-Arbeit

 

Wann kommen Entspannungsverfahren zum Einsatz?

Schulstress

Konzentrationsstörungen

Prüfungsangst
Alltags- und Berufsprobleme                     
Angst und Depressionen                      
Kopfschmerzen und  Migräne                              
Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit

Herz- und Kreislaufstörungen

Burnout
Schlafstörungen (Ein-, Durchschlafprobleme)
Medikamenten- und

Nikotinabusus      
Drogenmissbrauch
Ruhelosigkeit

Bluthochdruck
Beklemmung
Prämenstruelles Syndrom
Nervosität
Anspannung